Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 
 

Weiterbildung - Fortbildung - Inhouse Schulungen in Sozial- und Pflegeberufen

In unserem Bildungsprogramm 2019 finden Sie eine Übersicht unserer Seminare und Schulungen.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen per E-Mail unter wirz@isb.de

 

 

Betreuungskraft in Pflegeheimen nach §53c SGB XI

Zusätzliche Betreuungskräfte haben die Aufgabe, in enger Zusammenarbeit mit dem Pflegepersonal Maßnahmen zu ergreifen, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen zu können.

27.03.2019 - 26.06.2019
23.09.2019 - 17.12.2019

Die Qualifizierungsmaßnahme "Betreuungskraft“ wird in Vollzeit angeboten. Schulungszeiten 8:00 Uhr - 15:00 Uhr.

 

Maßnahmeninhalte

Betreuungskraft

  • Grundkenntnisse über Erkrankungen/geistige Behinderungen: Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Hygiene
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung mit Demenzkranken
    Bewegung mit Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistiger Behinderung
  • Bewegung und Ernährung
  • Kommunikation, Interaktion und Gesprächsführung
  • Hauswirtschaft
  • Rechtskunde
  • Sterbebegleitung
  • Kultursensible Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe
  • Selbstfürsorge und Prävention
  • Praktikum
  • Bewerbertraining

Betriebliches Praktikum (80 Stunden )
Zur Vertiefung und Erweiterung der erworbenen Kenntnisse

Weitere Informationen zur Maßnahme finden Sie auf unserem
Flyer.

 

 

Auffrischungskurs für Betreuungsassistenten nach §53c

SGB XI

Zusätzliche Betreuungskräfte sind gemäß den Richtlinien nach §53c SGB XI dazu verpflichtet, an regelmäßigen jährlichen Fortbildungen teilzunehmen, in denen das Wissen aktualisiert wird und eine Reflexion der beruflichen Praxis stattfindet.

2 Tage à 8 Unterrichtseinheiten

25./26.03.2019 in Montabaur

Der gerontopsychiatrisch verändterte Mensch - ein Leben mit Demenz, Depression und anderen psychischen Diagnosen

27./28.05.2019 in Neuwied

Validation - wertschätzen, akzeptieren, verstehen

18./19.11.2019 in Montabaur

Einzelaktivierung und Dokumentation - Aktivierungsangebote und Dokumentationshilfen für die patientenzentrierte Betreuungsarbeit

Weitere Informationen zu unseren Auffrischungskursen finden Sie auf unserem Flyer.

 

 

Gesundheitsmanagement in der Pflege

Gesundheitsmanagement in der Pflege ist ein Thema, das vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels immer mehr an Bedeutung gewinnt. Denn steigende Krankheitsquoten und zunehmender Personalbedarf stellen die Erreichung der Ziele im Gesundheits- und Sozialwesen vor große Herausforderungen. Herausforderungen, denen in einem wachsenden Markt nur mit gesunden Mitarbeitern begegnet werden kann. Gesundheit aber braucht gute Rahmenbedingungen: für das Unternehmen selbst und seine Mitarbeiter.

Mitarbeiter in der Pflege sind tagtäglich einem großen physischen und psychischen Stress ausgeliefert. Oft wird die Grenze der Belastbarkeit durch die Menge der zu erledigenden Aufgaben überschritten. Damit einher gehen Überforderung und gesundheitliche Probleme. Hier ist es wichtig, eigene Ressourcen zu erkennen sowie Strategien gegen chronischen Stress zu entwickeln. Nur so kann die Freude an der eigenen Leistung erhalten bleiben!

In diesem Zusammenhang haben Führungskräfte einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitarbeiter. Neben der Bewältigung einer Vielzahl von Aufgaben gehört es zu ihren Tätigkeiten, bestehende Arbeitsbelastungen zu erkennen und zu reduzieren sowie Handlungsspielräume gesundheitsfördernd zu gestalten. Gleichzeitig sind sie aber auch Vorbild für Mitarbeiter, Team und Kollegen: Vorbild durch die gesunde Führung ihrer eigenen Person.

03. April 2019                  Gesundheitsmanagement und Pflege
04. April 2019                  Gesunde Führung in der Pflege
05. April 2019                  Stress und seine Auswirkungen auf die Gesundheit
11. Sept. 2019                 Handlungsansätze für die Praxis
12. Sept. 2019
                Handlungsansätze für die Praxis
20. Nov. 2019                  Implementierung in der Praxis

Weitere Informationen zu unseren Auffrischungskursen finden Sie auf unserem Flyer.

 

 

Fachsprachliche Qualifizierung:

 

Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe

Diese fachsprachliche Qualifizierung richtet sich an Personen mit Migrationshintergrund, welche sich für das Berufsfeld der Pflege und Betreuung qualifizieren möchten oder bereits Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnten. Die Teilnehmer entwickeln Sprachkompetenzen in allen pflegerelevanten Themen, ausgehend vom Sprachniveau B1 bis B2.

08.04.2019 - 08.07.2019

Die Qualifizierungsmaßnahme "Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe" wird in Vollzeit angeboten. Schulungszeiten: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

 

Maßnahmeninhalte

Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe

  • Berufsbilder in der Pflege und Betreuung
  • Aktuelle Pflegesituation und Arbeitsmarkt
  • Aufgaben und Tätigkeiten im Beruf
  • Organisatorische und personelle Strukturen in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen
  • Krankheitssymptome und physische Einschränkungen
  • Diagnostische Maßnahmen und Hilfsmittel
  • Pflegeprozess und Pflegeplanung
  • Pflegedokumentation
  • Kommunikation mit Patienten und Angehörigen
  • Kommunikation im Team
  • Geburt, Leben und Sterben
  • Bewerbung

Weitere Informationen zur Maßnahme finden Sie auf unseremm Flyer.

 

 

Zukunft gestalten!

 

Helfer in der Altenpflege

Auch im fortgeschrittenen Alter möchten Menschen trotz Gebrechen oder Krankheit noch ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen – sei es in der eigenen Wohnung oder in einem Pflegeheim. Pflegehelfer betreuen und versorgen gemeinsam mit dem Pflegeteam alte Menschen; sie unterstützen sie in ihrer  Körperpflege und persönlichen Lebensgestaltung.

16.09.2019 - 03.03.2020

Die Qualifizierungsmaßnahme "Zukunft gestalten! Helfer/in in der Altenpflege " wird in Vollzeit angeboten. Schulungszeiten: 8:00 Uhr - 15:00 Uhr

Die Arbeitszeiten während des Praktikums richten sich nach den betrieblichen Gegebenheiten.

 

Maßnahmeninhalte

Zukunft gestalten! Helfer in der Altenpflege

  • Pflege als Beruf
  • Grundkenntnisse über physische und psychische Erkrankungen
  • Grundlagen der Pflege und Hygiene
  • Personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
  • Unterstützung alter Menschen in der Lebensgestaltung
  • Pflege von dementiell erkrankten Menschen
  • Diagnostische Maßnahmen und Hilfsmittel
  • Ernährung und Bewegung
  • Hauswirtschaft
  • Kommunikation, Interaktion, Gesprächsführung
  • Wahrnehmung und Beobachtung
  • Pflegeplanung und Pflegedokumentation
  • Kultursensible Pflege und Betreuung
  • Sterbebegleitung
  • Erste Hilfe
  • Rechtskunde
  • Selbstfürsorge und Prävention
  • Bewerbertraining
  • Praktikum

Betriebliches Praktikum (160 Stunden )
Zur Vertiefung und Erweiterung der erworbenen Kenntnisse

Weitere Informationen zur Maßnahme finden Sie auf unserem
Flyer.

 

 

Inhouse-Schulungen

Neben unseren Fort- und Weiterbildungen in Montabaur und Neuwied bieten wir weitere Themen im Rahmen von Inhouse-Schulungen in Ihrem Hause an..

 

Ihre Vorteile:

      • - Teamentwicklung
      • - Förderung von Zusammenarbeit, Kooperationsbereitschaft und Teamgeist
      • - Vertraute Umgebung, Räumlichkeiten und Arbeitsatmosphäre
      • - Gleicher Wissensstand für alle Mitarbeiter
      • - Erarbeiten von direkten und praxisnahen Lösungen
      • - Erhöhung der Motivation und Arbeitszufriedenheit
 

 

Themen:

  • - Lean health care – effizient führen in Zeiten knapper Personalressourcen
  • - Lean health care – effiziente Therapie in der Pflege / maximale Zeit für den Patienten
  • - Junge Pflege – unterstützen, motivieren, akzeptieren
  • - Komm mit – Kommunikation ist mehr als Worte!
  • - Kommunikation in Sozial- und Pflegeberufen
  •           - Gesprächsführung
  •           - Interaktion: Du und Ich und das Dazwischen
  •           - Konstruktive Teamdynamik
  •           - Kollegiale Beratung
  •           - Beratung Angehöriger
  • - Der gerontopsychiatrisch veränderte Mensch – ein Leben mit Demenz, Depression und anderen
  •   psychischen Diagnosen
  • - Validation – wertschätzen, akzeptieren, verstehen
  • - Die Schatzkiste des Lebens – Biographie zum Anfassen
  • - MAKS aktiv! Gruppenangebote für Menschen mit Demenz
  • - Kommunikation verbal und nonverbal – für eine hilfreiche Begegnung
  • - Betreuungsarbeit professionell gestalten – planen, dokumentieren, evaluieren
  • - Sterbebegleitung – wenn ein Lebenskreis sich schließt
  • - Kultursensible Pflege
  • - Halt vor Gewalt
  • - Qigong – alte Methode neu entdeckt
  • - Selbstmanagement
  • - Gesundheitsmanagement in der Pflege
  • - "Ich pflege als die, die ich bin …!"
  • - Selbstwahrnehmung und Entspannungsmethoden von A-Z
  • - …. weitere Themen auf Anfrage

 

Aktuelle Kurse

Betreuungskraft in Pflegeheimen

27.03.2019-26.06.2019
23.09.2019-17.12.2019

am Standort
Montabaur  

Auffrischungskurs für Betreuungsassistenten

25.03.2019 - 26.03.2019

am Standort
Montabaur
 

Auffrischungskurs für Betreuungsassistenten

27.05.2019 - 28.05.2019

am Standort
Neuwied  

Auffrischungskurs für Betreuungsassistenten

18.11.2019 - 19.11.2019

am Standort
Montabaur
 

› Gesundheitsmanager in der Pflege

03.04.2019
04.04.2019
05.04.2019
11.09.2019
12.09.2019
20.11.2019

am Standort
Montabaur  

Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe

08.04.2019 - 08.07.2019

am Standort
Montabaur  

› Helfer in der Altenpflege

16.09.2019 - 03.03.2020

am Standort
Montabaur  

 

Beratung

Unser Teamleiter beantwortet im Vorfeld des Seminars gerne Ihre Fragen persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Es berät Sie:
Helga Wirz
Telefon: 02602 - 9065025
E-Mail: wirz@isb.de

 

Finanzierung

In Absprache mit ihrer/m zuständigen ArbeitsvermittlerIn.
Eine Förderung ist über einen Bildungsgutschein oder im Rahmen des Förderprogramms WeGebAU möglich
.

 

Maßnahmeabschluss

Jede/r TeilnehmerIn erhält ein Teilnahmezertifikat, in dem die Inhalte der Qualifizierung benannt sind.
Für den Bereich „Betreuungskraft“ wird ein Zertifikat nach den Richtlinien
§ 53c SGB XI ausgestellt.

zurück